Pressemitteilung

Lothar Schnitzler: PIRATEN fordern verstärkt Sozialen Wohnungsbau in Saarbrücken

Lothar Schnitzler

Lothar Schnitzler, Stadtrat der Piratenpartei. In Saarbrücken kritisiert die zögerliche Vorgehensweise der Stadt Saarbrücken. So sei es nicht nachvollziehbar, dass die Stadtverwaltung von ihrem Vorkaufsrecht beim Verkauf des AOK-Verwaltungsgebäudes keinen Gebrauch machte. Hier hätten laut Lothar Schnitzler in dem gut erhaltenen Gebäude Ecke Halbergstraße/Egon-Reinert-Straße mit geringem Aufwand eine größere Anzahl Sozialwohnungen schnell eingebaut werden können.

Lothar Schnitzler: „Hier wurde fahrlässig die Chance vertan für Arme zentral Wohnungen anbieten zu können, statt sie mehr und mehr aus der Innenstadt zu vertreiben. So löblich es ist, dass die städtische gemeinnützige Siedlungsgesellschaft in der Moltkestraße neue Sozialwohnungen baut, so bedenklich ist, dass hie eine weitere Zentrierung des Wohnens für Arme erfolgt. Ein Merkmal, dass Saarbrücken in Studien als eine der unsozialsten Städten macht.“

Die PIRATEN fordern eine soziale Durchmischung der Saarbrücker Wohnquartiere um einer seit vielen Jahren praktizierten sozialen Segregation entgegenzuwirken.

X