Unsere Themen für den Regionalverband Saarbrücken

Transparenz und Bürgerbeteiligung

Die Bürger haben das Recht, informiert und angehört zu werden. Unser Motto lautet: Bürger aktiv in Entscheidungsprozesse einzubinden statt sie zu regieren. Transparenz in der Entscheidungsfindung von Politik und Verwaltung macht die Entscheidungen für die Bürger verständlicher und nachvollziehbarer.

Wir fordern die Verbesserung und Weiterentwicklung der vorhandenen Informationssysteme des Regionalverbands. Wir setzen uns dafür ein, dass von den jeweiligen Sitzungen Live-Streams, mindestens aber Audioprotokolle erstellt werden. Der Regionalverband wird verpflichtet, diese Aufzeichnungen auf seiner Internetseite der Öffentlichkeit dauerhaft und kostenfrei zugänglich zu machen. Schriftliche Protokolle und Beschlüsse aus öffentlichen Sitzungen müssen im Internet barrierefrei zugänglich gemacht werden.

Transparenz definieren wir nicht als Offenlegung aller Informationen eines jeden Menschen, sondern als detaillierte Offenlegung der Vorgänge in Kommunen und Verwaltungen im Sinne der Menschen. Gläserner Staat statt gläserner Bürger.

Wir treten dafür ein, dass jeder, der sich informieren möchte, auch unbürokratisch und schnell an die entsprechenden Informationen gelangen kann. Hierfür darf keine Gebühr verlangt werden, denn Information ist ein freies und nicht ein elitäres Gut.

Verwaltung 4.0

  • Einen echten „Bürgerhaushalt“ mit Gestaltungsbudget
  • Kommunale Projektentwicklung anhand von SMART-Zielen
  • Verwaltung noch bürgernäher und transparenter gestalten, damit Bürokratie abgebaut werden kann
  • Verwaltungsstrukturen vereinfachen sowie einen schnellen und einfachen Zugang zur Verwaltung durch konsequenten Ausbau von E-Government (deutsch: E-Regierung) gewährleisten
  • Keine Beschäftigung externer Dienstleister zu
  • Dumping-Löhnen durch den Regionalverband

Soziales

  • Förderung von sozialem Wohnungsbau
  • Freier Zugang zu allen öffentlichen Bildungs-, Weiterbildungs- und Kulturangeboten
  • Weiterentwicklung des lokalen Sozialsystems hin zum bedingungslosen Grundeinkommen
  • Durchsetzung des Anspruchs auf ein persönliches Budget in der Jugendhilfe

Bildung

  • Breitband- und WLAN-Anschluss an allen Schulen
  • Bessere Schulausstattung, kostenlose Schulbuch-Leihe und digitale Schul-Büchereien
  • Gesundes Bio-Essen als Schulstandard

Umwelt und Tierschutz

  • Unsere Umwelt (Stichwort: Null-Emissions-Kreis) schützen und die Lebensqualität auch für die kommenden Generationen sichern
  • Förderung von alternativen Antriebs-Technologien (Schaffung von weiteren Lade-Säulen für Elektrofahrzeuge)
  • Verpflichtender Bezug von Öko-Strom in allen Verwaltungsbereichen des Regionalverbands
  • Kastration und Chipkennzeichnung von Freigängerkatzen sowie Eintragung im Tiermelderegister

Infrastruktur

  • Einführung eines umlagefinanzierten, fahrscheinlosen ÖPNV inkl. eines Nachtbussystems statt Fahrverbote
  • Neues Mobilitätskonzept für den Regionalverband
  • Verbesserung der kommunalen Infrastruktur und der Verkehrssicherheit
  • Aktive Einbeziehung der Bürgerinteressen bei Bau- und Infrastrukturmaßnahmen
  • Glasfaser- und WLAN-Ausbau vorantreiben, FREIFUNK in allen Gebäuden des Regionalverbands

Listenplatz 1

Ralf Petermann

  • Alter: 50 Jahre
  • Beruf: Grundschulleiter
  • Wohnort: Püttlingen

Themenschwerpunkte

  • Bildung
  • Digitalisierung
  • Bürgerbeteiligung

Listenplatz 2

Petra Litzenburger

  • Alter: 47 Jahre
  • Beruf: Kauffrau
  • Wohnort: Heusweiler

Themenschwerpunkte

  • Tier- und Umweltschutz
  • Transparenz
  • Soziales

Listenplatz 3

Sascha Haas

  • Alter: 49 Jahre
  • Beruf: Grundschullehrer
  • Wohnort: Püttlingen

Themenschwerpunkte

  • Bildung
  • ÖPNV
  • Recht auf Privatsphäre